Bereich

Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie

Ansprechpartner

Chefarzt - Sekretariat

Rufnummer

Tel.: +49 (0) 201 174-29001 / Tel.: +49 (0) 201 174-29003

Fax: +49 (0) 201 174-29000

Termine für unsere Ambulanz

(Allgemeine + Chefarztsprechstunde)

Tel.: +49 (0) 201 174 - 29051

Fax: +49 (0) 201 174 - 29020

 

Termine für die stationäre Aufnahme

Tel.: +49 (0) 201 174 - 29008

Fax: +49 (0) 201 174 - 29060

 

Urologisches Schreibbüro

(Brief-/ Befundzusendung)

Tel.: +49 (0) 201 174 - 29005

Fax: +49 (0) 201 174 - 29010

 

da Vinci® Operationen

Da Vinci® Operationen

Roboter-assistierte minimal-invasive Operationen

Seit März 2009 können wir unseren Patienten neben allen bisherigen Behandlungsmethoden ein neues Operationsverfahren anbieten, die Roboter-assistierte minimal-invasive Operation mit dem da Vinci® System.

Mit der Entwicklung des da Vinci® Systems beginnt eine neue Art von Operationen, die sogenannten Roboter-assistierten Operationen.

Betrachten wir die medizintechnische Entwicklung in den USA, so stellen wir fest, dass mittlerweile mehr als zwei Drittel aller Prostatakrebs-Operationen mit dem sogenannten da Vinci® System durchgeführt werden.

Wir setzen die Roboter-assistierte Operationstechnik über die radikale Prostatektomie hinaus bei Operationen der Blase (Blasendivertikel, totale Entfernung der Blase), des Harnleiters (Harnleiterneueinpflanzung, Harnleiterteilentfernung), der Niere (Nierenteilentfernung, Nierenentfernung, Nierenbeckenplastik, großer Nierensteine) erfolgreich ein.

 

Was genau ist das da Vinci® System?

Das da Vinci® System ist eine der modernsten Entwicklungen auf dem Gebiet der minimal-invasiven Operationen. Es handelt sich um eine Roboter unterstützte Technik und stellt eine perfekte Synthese zwischen minimal-invasiven Bauchspiegelungseingriffen (Laparoskopie) und der Präzision offener Schnittoperationen (z. B. radikale retropubische Prostatektomie) dar.

 

Ab Juli 2015 setzt die Klinik für Urologie, Kinderurologie und urologische Onkologie die neuste Version des da Vinci® Systems ein: den da Vinci® OP-Roboter Xi.

Dieser wartet im Vergleich zum Vorgänger nochmals mit weiteren technischen Detailverbesserungen und Highlights auf: So wurden der Instrumentenarm weiterentwickelt, das Endoskop verbessert und die Instrumententräger noch flexibler gebaut. Die Digitale Bildwiedergabe liefert zudem noch schärfere Bilder als der Vorgänger. Durch diese Weiterentwicklungen können weitaus komplexere Operationen im gesamten Bauchraum, s.g. "Mehrquadranten-Operationen" durchgeführt werden.

 

 

................................................................................................................................................

 

Hier können Sie sich noch einmal die veröffentlichten TV- und Zeitungsbeiträge aus der Klinik für Urologie zum Thema DaVinci OP anschauen:

Pulsschlag.tv

WAZ + NRZ // 08.02.2011

Kollege Robotor macht´s möglich
Den Vergleich zwischen einem minimalinvasiven, robotor-unterstützten Eingriff und der herkömmlichen, offenen Operationsmethode, kann Bernd Leichert ziehen. Vor einem Jahr entwfrente man dem 65-jährigen einen Blasentumor...

 

Artikel hier zum downloaden (PDF)

SAT 1: 09.02.2011

 

Die Kliniken Essen-Mitte setzen jetzt auf die neueste Roboter-Technik. Dominic Leyer von Sat.1 hat sich die neue Wunderwaffe angeschaut und faszinierende Bilder aus dem Inneren des menschlichen Körpers mitgebracht.

 

Schauen Sie sich hier den ganzen TV-Beitag an

WDR: 16.02.2011


Krebsoperationen, Eingriffe an Prostata oder Niere - immer häufiger kommen Roboter im Operationssaal zum Einsatz. Dabei stehen die Chirurgen nicht mehr am OP-Tisch und doktern an offenen Wunden herum. Sie müssen keine großen Schnitte mehr machen, die sogenannte minimal-invasive "Knopflochchirurgie" bietet viele Vorteile für Ärzte und Patienten

 

Schauen Sie sich hier den ganzen TV-Beitag an